Angebote / Therapie

Das therapeutische Figurenspiel

ist hilfreich bei:

Problemsituationen
Entwicklungsbesonderheiten
Verhaltensauffälligkeiten

• Das therapeutische Figurenspiel ist eine ganzheitliche, musische Therapieform, die sich nicht allein auf das Spiel mit Figuren beschränkt, sondern verschiedene diagnostische Formen und gestalterische Tätigkeiten mit einschliesst.

• Beim Puppenbau und Figurenspiel wählt das Kind Figuren aus, die seiner psychischen Verfassung entsprechen, seine Seele bewegen und für seinen therapeutischen Prozess wichtig sind.

• Im Spiel mit Figuren ist es dem Kind möglich, sein Innenleben in Bilder zu fassen, eigene Stärken und Fähigkeiten zu entdecken, schwierige Situationen gefahrlos auszuprobieren und dadurch neue Wege zur Lösung und Verarbeitung seiner Probleme zu finden.

• Die Therapeutin versucht nicht ein isoliertes Problem, sondern den Menschen als ganze Persönlichkeit wahrzunehmen und in seinem Wesen zu respektieren.

• Figurenspieltherapie ist vom EMR anerkannt und als Methode Nr. 158 registriert.

Seit 2009 gibt es in der Schweiz wieder eine Ausbildungsmöglichkeit:
Höhere Fachschule für Figurenspieltherapie Interlaken

zur Homepage

.